Archiv für Juli 2009

…nichts tut weh. wir müssen einfach nur dran glauben.

da ist es passiert. und niemand hätte damit gerechnet. ich nicht. ich ganz sicher nicht.
und in meinem schlimmsten alpträumen hätte ich es mir nicht ausgemalt. dass so etwas passiert.

nicht jetzt.

nicht nach diesem album.
diesen konzerten.
diesen liedern.
diesen erlebnissen.
diesen gefühlen.
diesem mitreißenden auftritt vor wenigen tagen.
und diesen tränen.

am 27.07.2009 gaben MUFF POTTER ihre trennung bekannt.

und mag es noch so übertrieben und dramatisch klingen: es tut weh.
danke für alles, muff potter.

i love everything about you! – aber rien ne va plus…

worte. von sophia mandelbaum.

drück dich fort von den mauern
spül die schatten aus den winkeln
der augen
keine wärme
tropft von den wimpern
kein lächeln schlägt ein
in den sprachlosen raum
kein herz, moorverirrt,
reißt die splitter
heraus
nichts als nichts
saugt sich in deinen lungen
fest
halten kann dich
nichts als
das wort.

wunderschön. berührt. lyrisch.

mehr von sophia und anderen jungen autoren gibt es hier.

auf knopfdruck.

gibt es für „sich – zu viele – gedanken – macher“ eine möglichkeit sich eben nicht immer so viele gedanken zu machen?
über alles und jeden. worte. und taten. missverständnisse. und gesten. unbeantwortete anrufe.

falls jemand den knopf findet um es auszustellen: sagt mir bescheid.
danke.

******************************************************

[video meiner neuen lieblingsband ( ;-) ) brand new mit jesus christ in der letterman show aus dem jahre 2007 ]